Häufig gestellte Fragen
„In welchem Alter kann mein Kind mit dem Klavierspiel beginnen?”

Ein Kind kann im Alter von 6 Jahren (am besten bei Schuleintritt) mit dem Klavierunterricht beginnen.
Empfehlenswert ist eine musikalische Früherziehung, da diese einen hervorragenden Einstieg in die Musikwelt darstellt. (Dies ist natürlich keine Voraussetzung!)
Jedoch ist die Mitarbeit der Eltern ist - nach meiner langjährigen Erfahrung - zu Beginn der Klavierstunden unabdingbar, da Kinder noch kein selbstständiges Üben/Arbeiten gewohnt sind.
Ein Elternteil sollte daher stets in den ersten Monaten des Unterrichts anwesend sein, um das in der Stunde Vermittelte, zu Hause regelmäßig und effizient zu kontrollieren - eigenes pianistisches Können ist dabei nicht nötig.

„Kann ich auch im Erwachsenenalter noch mit dem Klavierspiel beginnen?”

Natürlich!
Das Gehirn hört niemals auf zu lernen, Geschicklichkeit und Fingerfertigkeit kann immerwährend trainiert werden.
In jedem Alter ist es möglich, Neues zu probieren und anzufangen.
Auch wenn Sie keine Noten lesen können....rhythmische Grundstrukturen Ihnen völlig fremd sind...Sie keine musikalische Vorkenntnisse haben ...ich bringe Ihnen das Klavierspiel behutsam näher und vermittle Ihnen alle nötigen Grundkenntnisse.
Der Weg richtet sich ganz nach Ihren individuellen Zielvorgaben...
Nur - üben müssen Sie selbst!

„Ich bin nicht sicher, ob Klavier das richtige Instrument für mich oder mein Kind ist.”

Um dies herauszufinden, biete ich im Vorfeld eine kostenlose Stunde an, in der folgende Schwerpunkte erörtert werden:
• Fragen rund um das Klavier
• generelle Feststellung der Qualifikation/Eignung für das Klavierspiel (auch bei AnfängerInnen ist dies durchaus möglich)
• Einschätzung des Zeitaufwands für einen regelmäßigen Übungsablauf
• Auswahl des geeigneten/gewünschten Übungs- bzw. Musikmaterials
• das Setzen von Schwerpunkten und persönlichen Vorlieben des Schülers von Beginn an